Arctic Circle Party

Zur Sommersonnenwende gab es eine große Party am Polarkreis. Der Platz dafür, war ein Zeltplatz in Hof direkt am eiskalten Nordmeer. Eine unbeschreiblich schöne Landschaft.
Alle Teams sind im Laufe des Nachmittags dort angekommen. Der Grill war ab 16 Uhr. Es gab die typischen norwegischen Würstchen (Polse). Im Bierzelt gab es „Lofotenbier“. Der Veranstalter hat einen Rabatt von 50% ausgehandelt, so kostete die 0,5l Dose nur 5 EUR. Trotz abgelegener Lage war die Bezahlung mit Kreditkarte möglich. Auf dem Kompletten Zeltplatz gab es WLAN.
Gegen 20:30 Uhr begannen die „Wikingerspiele“. Leider sind wir schon in der Disqualifikationsrunde ausgeschieden. Unser Holzklötzchen wollte nicht so richtig in das Ziel fliegen. Die anderen Teams mussten über mehrere KO-Runden weiterspielen, bis die Sieger feststanden. Das war ein riesen Spaß, aber es gab auch keine zusätzlichen Punkte.
Obwohl es taghell war, sind die Temperaturen merklich gefallen.
Am späten Abend, also um 23:30 Uhr stand noch ein Event an. Zu erst wurde ein riesiges Feuer angezündet, damit sich alle die im Nordmeer baden waren wieder aufwärmen konnten.
Eigentlich hatte wir diesen Punkt schon abgehakt, aber dann im „Herdentrieb“ und mit etwas Likör intus haben wir uns mitreißen lassen und sind in das kalte Wasser gegangen. Der Lange hat sich bereit erklärt das ganze fotografisch zu dokumentieren. Es war phantastisch und danach absolut nicht mehr kalt.
Am nächsten Tag liegen wieder ordentlich Kilometer vor uns, so dass wir danach ordentlich, in der Mitternachtssonne, ins Zelt gegangen sind.

Hier noch ein paar Eindrücke, weil Bilder mehr sagen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.